• <b>Jean-Benjamin de Laborde</b><br>Titelseite einer der Ausgaben der "Tableaux de la Suisse" von Beat Fidel Zurlauben, mit einem Stich von  François-Denis Née (Schweizerische Nationalbibliothek). Der Stich von 1785 zeigt den Obelisken, den Abbé Guillaume Thomas François Raynal in Erinnerung an die Gründer der helvetischen Freiheit 1783 auf der Insel Altstatt im Vierwaldstättersee errichten liess. Das Monument wurde 1796 durch einen Blitz zerstört.

No 1

Laborde, Jean-Benjamin de

geboren 5.9.1734 Paris,gestorben 22.7.1794 Paris (guillotiniert), kath., Franzose. Sohn des Jean-François, Bankiers. ∞ Adélaïde-Suzanne de Vismes. Erster Kammerdiener und Günstling des franz. Königs Ludwig XV., Generaleinnehmer, später Generalpächter. L. wurde zunächst als Herausgeber von Liedern und als Musikhistoriker bekannt. In den 1780er Jahren trat er als rühriger Vielschreiber hervor. Insbesondere gab er die "Tableaux topographiques, pittoresques, physiques, historiques, moraux, politiques, littéraires, de la Suisse" von Beat Fidel Zurlauben (1780-86) heraus. 1783 veröffentlichte er die "Lettres sur la Suisse, adressées à Madame de M***", einen unterhaltsamen Briefbericht über seine Schweizerreise im Sommer 1781. Es handelt sich dabei um ein weitgehend kompiliertes Werk eines Rousseau verachtenden Voltaireanhängers; in dem Genf gewidmeten Abschnitt fand die Verärgerung des franz. Aussenministers Jean Gravier Gf. von Vergennes über die protestierenden Bürger ihren Niederschlag. Die Briefsammlung ist mit einer allg. Schweizer Karte und detaillierten Plänen der neuen Stadt Versoix und der Saline von Le Bévieux illustriert.

<b>Jean-Benjamin de Laborde</b><br>Titelseite einer der Ausgaben der "Tableaux de la Suisse" von Beat Fidel Zurlauben, mit einem Stich von  François-Denis Née (Schweizerische Nationalbibliothek).<BR/>Der Stich von 1785 zeigt den Obelisken, den Abbé Guillaume Thomas François Raynal in Erinnerung an die Gründer der helvetischen Freiheit 1783 auf der Insel Altstatt im Vierwaldstättersee errichten liess. Das Monument wurde 1796 durch einen Blitz zerstört.<BR/>
Titelseite einer der Ausgaben der "Tableaux de la Suisse" von Beat Fidel Zurlauben, mit einem Stich von François-Denis Née (Schweizerische Nationalbibliothek).
(...)


Literatur
– J. de Visme, Un favori des dieux, 1935
– M. Couty, Jean-Benjamin de L. ou Le bonheur d'être fermier-général, 2001

Autorin/Autor: Jean-Daniel Candaux / GL