Bermont

Hugenott. Fam., die aus Aspres, Bistum Gap (Dauphiné, F), ins Waadtland (zuerst nach Echallens) und nach Genf geflüchtet ist. 1730 von Assens, 1781 von Paudex. Der dem Waadtländer Zweig angehörige Pierre-Antoine (1706-nach 1754) und sein Sohn François-Louis-Frédéric (1745-nach 1784) waren amtl. Geometer. Drei Enkel des Letzteren, die Brüder Henry-Samuel ( -> 1), Louis-Auguste ( -> 2) und Marc-David (1819-95) arbeiteten als Ingenieure in der Schweiz, Frankreich und Italien. Das Geschlecht erlosch mit dem Sohn Henry-Samuels, dem Ingenieur Victor-Etienne (1857-1912). Pierre-Antoines Bruder und Sohn starben 1752 bzw. 1751 in holländ. Diensten in Paramaribo (Suriname).


Literatur
Recueil de généalogies vaudoises 1, 1923, 53-56
– A. Claude, Un artisanat minier, 1974

Autorin/Autor: Paul Bissegger / BE