No 1

Labram [Labran], Jonas David

geboren 3.2.1785 Basel,gestorben 3.4.1852 Basel, ref., von Chézard-Saint-Martin. Sohn des Johann David, Modelstechers, und der Elisabeth Hauser, Betreiberin einer Wäscherei. ∞ 1808 Anna Margareth Böcklin, von Beggingen. Zuerst im Beruf des Vaters, später als Maler, Lithograf, Zeichner und Zeichenlehrer tätig. L.s "Sammlung von Schweizerpflanzen" (1825-47), eines seiner Hauptwerke, enthält 880 Abbildungen. Er porträtierte meisterhaft Pflanzen und Insekten und war einer der frühesten Vertreter der handkolorierten Lithografien in der Schweiz.


Werke
Insekten der Schweiz, 6 Bde., 1836-42, (Bd. 6 unvollendet)
Archive
– Stiftung Slg. Robert, Museum Neuhaus, Biel, 400 Pflanzendarstellungen
– UBB, Nachlass Originalaquarelle
Literatur
– H. Geiger, «Jonas David L., der Basler Kleinkünstler und sein Werk», in Stultifera Navis 2, 1946, 28-33, (mit Werkverz.)
Jonas David L., hg. von B. Echte, 2002, (Wiederabdruck von fünf älteren Artikeln, mit Bibl.)
– H. Zoller, «Kommentar zu: Jonas David L.», in Bauhinia 17, 2003, 73-79

Autorin/Autor: Heinrich Zoller