No 1

Aeschlimann, André

geboren 26.9.1929 Genf, kath., von Langnau im Emmental. Sohn des Walter, Schreiners und Drechslers, und der Marie Lucie geb. Donzé. ∞ Lily Steinwand, Tochter des Jules, Kaufmanns. 1935-46 Primarschule und Progymnasium in Delsberg, 1946-49 Kantonsschule in Pruntrut (Matura). 1949-58 Biologiestud. mit Hauptfach Zoologie an der Univ. Basel. Nach dem Doktorat 1959-61 Direktor des Schweiz. Forschungszentrums an der Elfenbeinküste. 1966 Habilitation. 1970-72 o. Prof. für Biologie an der Univ. Freiburg, 1972-94 an der Univ. Neuenburg. Sein besonderes Forschungsinteresse galt den Zecken als Vektoren von Krankheiten. Präs. versch. wiss. Institutionen, so 1983-88 der SANW und 1988-96 des Forschungsrats des NF. 1986-90 Präs. des Weltbunds der Parasitologen. Dr. h.c. der Univ. Rennes und Aix-Marseille, Ehrenmitglied der SANW.


Autorin/Autor: Rudolf Bolzern