No 20

Graffenried, Karl Wilhelm von

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 18.2.1834 Neuenburg, gestorben 18.11.1909 Bern, ref., von Bern. Sohn des Karl Albrecht, Gutsbesitzers und Grossrats. ∞ 1860 Sophie Constance Cécile Marcuard. Stud. in Tübingen und Bern, 1855 Dr. iur. 1855-58 Privatsekr. von Alfred Escher. Tätigkeit bei der Kreditanstalt und der Nordostbahn, ab 1861 Sachwalter in Bern, 1864 Mitbegründer der Spinnerei Felsenau, bis 1879 Generaldirektor der Eidg. Bank, 1879-80 Exportkaufmann in Lettland, dann tätig für den Crédit Lyonnais in Paris und die Eidg. Bank. 1878-81 Stadtrat in Bern, 1862-67 und 1874-82 Grossrat. 1863-66 Nationalrat als Reformradikaler der Jungen Schule. Typ. Vertreter der Gründerjahre, engagiert im Eisenbahnwesen (Berner Oberlandbahnen, Gotthardbahn) und im Bankenwesen.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 168
– Junker, Bern 2
– C. Lüthi, «Die Spinnerei Felsenau 1864-1975», in BZGH 64, 2002, 49-99
Bern - die Gesch. der Stadt im 19. und 20. Jh., hg. von R. Barth et al., 2003, 64 f., 248

Autorin/Autor: Christoph Zürcher