No 1

Hofmann, Albert

geboren 22.4.1874 Wädenswil, gestorben 3.11.1948 Zürich, ref., von Wädenswil. Sohn des Jakob, Landwirts und Viehinspektors. ∞ 1905 Berta Schmid, von Hedingen. 1889-92 Banklehre in Wädenswil, versch. Stellen im Bankfach und Börsenhandel, u.a. in der Westschweiz. 1901 Eintritt in die Firma Alfred Schuppisser & Co. als erster Börsendisponent und stiller Teilhaber. Nach dem Tod von Alfred Schuppisser 1907 konnte H. die Firma übernehmen, die er ab 1917 A. Hofmann & Cie. A.G. Bankgeschäft nannte (seit 1949 Bank Hofmann AG). Er stellte sein Geschäft nicht unter das Bankengesetz von 1935, so dass sich das Institut bis 1949 auf Börsengeschäfte und Vermögensverwaltung beschränkte. H. wirkte auch beim Aufbau der Aluminium Industrie Aktien Gesellschaft (heute Alcan) mit, in der er 1924 Verwaltungsrat, 1929 Delegierter des Verwaltungsrats und 1934 Vizepräs. bzw. 1941 Präs. des Verwaltungsrats war.


Literatur
Gedenkfeier anlässlich der Bestattung von Albert H., 1948, (StAZ)
Bank Hofmann 1997 (100 Jahre), 1997, 42

Autorin/Autor: Martin Illi