Beriozoff, Nicholas

geboren 16.5.1906 Kaunas (Litauen),gestorben 18.2.1996 Zürich, litauischer und brit. Staatsangehöriger. ∞ Doris Catana, Tänzerin. Ausbildung an der Ballettschule des Nationaltheaters Prag. 1931-35 Solotänzer beim Litauischen Nationalballett in Kaunas, 1935-44 Solist und Assistent von Michail Fokin beim Ballet de Monte Carlo und bis 1964 Choreograf und Ballettmeister bei versch. Truppen, u.a. in London, Mailand, Stuttgart, Helsinki und Chile. 1964-71 Ballettdirektor und Chefchoreograf am Stadttheater Zürich, wo er u.a. "Dornröschen", "Schwanensee", "Nussknacker", "Don Quixote", "Undine" sowie "Romeo und Julia" inszenierte. Danach arbeitete er als Gastchoreograf in Europa und Übersee. Sein letzter Bühnenauftritt erfolgte 1995 am Opernhaus Zürich in der Rekonstruktion von Waslaw Nijinskys Choreografie zu "Le Sacre du printemps". B. war einer der letzten grossen Bewahrer der Ballette von Michail Fokin, die er auf der ganzen Welt einstudierte.


Literatur
– A. Bernard, Lex. der schweiz. Tanzschaffenden, 1995, 14

Autorin/Autor: Alain Bernard