No 1

Bamert, Herta

geboren 17.6.1909 Singen (D),gestorben 20.6.1996 Zürich, ref., von Zürich. Tochter des Otto, Gutsverwalters in der Nähe von St. Petersburg. ∞ 1940 Franz Roth, Ingenieur. B. lebte bis 1919 in Russland, wo sie privaten Ballettunterricht erhielt. Um 1924 reiste sie in die Schweiz ein, wo sie sich in klass. Ballett bei Mario Volkart und im Rhythm. Seminar bei Marie-Elisabeth Scheiblauer in Zürich ausbildete. Weitere Ausbildung in Ballett erhielt sie bei Olga Préobrajenska und Boris Kniaseff in Paris. Sie tanzte am Stadttheater Zürich und beim Trudi Schoop Ballett, mit dem sie die Amerika Tournee mitmachte, und gab eigene Tanzabende in der Schweiz und in Deutschland. Eine umfassende pädagog. Tätigkeit entwickelte sie in Zürich, zuerst an der eigenen Schule, dann am Stadttheater Zürich und am Tanzseminar des Konservatoriums. 1956 gründete B. die Ballettakad. Zürich, deren Leitung sie bis zu ihrem Tode innehatte und deren Hauptpädagogin sie war. Aus ihrer Akad. gingen Tänzer und Tänzerinnen wie Christina McDermot und Raimondo Fornoni hervor.


Literatur
– A. Bernard, Lex. der schweiz. Tanzschaffenden, 1995

Autorin/Autor: Alain Bernard