No 1

Hugger, Paul

geboren 9.2.1930 Wil (SG),gestorben 1.9.2016, kath., von Busswil (heute Gem. Sirnach) und Bettwiesen. Sohn des Alois, SBB-Angestellten, und der Anna geb. Ebnöther. ∞ Susanne Wehrli, Sekundarlehrerin, Tochter des Arnold, Berufsschullehrers. 1953 Sekundarlehrerdiplom, 1954-55 Lehrer in Weesen-Amden. Stud. der Ethnologie und der Volkskunde in Basel (1959 Doktorat, 1971 Habilitation). 1957-82 Gymnasiallehrer in Basel, 1979 ao. Prof. für Volkskunde an der Univ. Basel, 1982-95 o. Prof. in Zürich. 1958-79 Direktor der Filmabteilung der Schweiz. Gesellschaft für Volkskunde. Von seinem Interesse an der Populärkultur der Städte und der Arbeiterschaft (Gruppe Ethno-Doc) wie auch an alten Handwerksberufen sowohl der Deutsch- als auch der Westschweiz zeugen seine überaus zahlreichen Artikel, Bücher ("Handbuch der Schweiz. Volkskunde" 1992, "China in der Schweiz" 2005), Filme und Fernsehsendungen. 1982 erhielt er den im Kt. Waadt verliehenen Preis des Kt. Bern.


Literatur
– U. Gyr, «Paul H. zum 65. Geburtstag», in SAVk 91, 1995, 33-52

Autorin/Autor: Lucienne Hubler / EB