No 1

Goppelsroeder, Friedrich

geboren 1.4.1837 Basel, gestorben 14.10.1919 Basel, ref., von Basel. Sohn des Georg Friedrich, Bankiers, und der Emma geb. von Speyr, Tochter des Theodor, Bankiers. ∞ 1863 Rosina La Roche. Stud. an den Univ. Basel, Berlin und Heidelberg, 1858 Dr. phil. Anschliessend Tätigkeit in der Industrie. 1861-70 öffentl. Chemiker in Basel. 1861 PD, 1869 ao. Prof. für Chemie (Leitung der Praktika) in Basel. 1872-80 Direktor der Chemieschule in Mülhausen, Patronat der Société industrielle. Ab 1880 Privatgelehrter. 1898 Rückkehr nach Basel. Beiträge zur analyt. Chemie, elektrochem. Herstellung von Farbstoffen und am bedeutendsten zur Kapillaranalyse (Vorläufer der Papierchromotografie). 1869 Gründer der chem. Sektion des Basler Gewerbevereins (Chem. Gesellschaft).


Archive
– UBB, Nachlass
Literatur
Verh. der Naturforschenden Ges. in Basel 31, 1920, 133-152, (mit Werkverz.)
Verh. SNG 101, 1920, 30 f.
NDB 6, 645 f.

Autorin/Autor: Christoph Tamm