No 2

Boller, Dorothea

geboren 10.2.1811 Egg,gestorben 23.2.1895 Oetwil am See, ref., von Egg, ab 1865 von Oetwil am See. Tochter des Hans Heinrich und der Elisabetha geb. Schmid. ∞ 1865 Heinrich Pfister. Gründerin und Leiterin der Auferstehungssekte in Oetwil am See. Beeinflusst durch verschiedene myst. und kirchenkrit. Traditionen (z.B. Antonianer) sowie durch eine Vision an Ostern 1848 verstand sie sich als Braut und Wiederverkörperung Christi. Prägende Merkmale der Sekte waren die Loslösung von der Bibel als Autorität, das Vertrauen in die eigene Unsterblichkeit und die Hoffnung auf das Tausendjährige Reich. B. lebte mit einer kleinen Gefolgschaft von 15-20 Personen ab 1865 im Haus "Zur Aufstehung", asketisch, fromm und arbeitsam ihre Anhänger, prunksüchtig und wohltätig sie selber. Nach B.s Tod erlosch die Gemeinschaft.


Literatur
– H. Messikommer, Die Auferstehungssekte und ihr Goldschatz, 1908
– G. Kuhn, «Dorothea B. und die Auferstehungssekte», in Schweiz. theol. Zs. 27, 1910

Autorin/Autor: Marc van Wijnkoop Lüthi