Anastasio, Giuseppe

geboren 12.11.1819 Lugano, gestorben 11.3.1883 Lugano, kath., von Lugano. Sohn des Giuseppe und der Maddalena Taddei. ∞ Cecilia Gialdini. A. besuchte die Somasker-Schule in Lugano. Er war Mitglied der konservativen Partei und 1852-55 Leiter und Redaktor der gegen die radikale Regierung opponierenden Zeitung "Il Patriota del Ticino", die von Ferdinando Cattaneo gegr. worden war und in der Tipografia del Gottardo in Faido gedruckt wurde. Ende 1853 wurde A. in die sog. Contini-Affäre verwickelt und geriet in den Verdacht, für den Bf. von Como und die lombard. Behörden Spionage betrieben zu haben. Nachdem er schon damals der Mitwirkung an einem geplanten Regierungsumsturz verdächtigt worden war, entging er 1855 nur knapp seiner Verhaftung. Am 17.2.1855, im Anschluss an den Staatsstreich der radikalen Regierung, wurden die Druckerei und die Redaktion der Zeitung in Brand gesteckt. Danach kehrte A. endgültig nach Lugano zurück und leitete fortan eine eigene Zigarrenfabrik. Aus der Politik zog er sich zurück.


Archive
– ASTI, Fonds
Literatur
La Libertà, 14.3.1883
– F. Panzera, «La nascita della stampa e del partito liberal-conservatore (1859-1865)», in Risveglio 4, 1991, 34

Autorin/Autor: Pablo Crivelli / EM