30/01/2014 | Rückmeldung | PDF | drucken | 
No 1

Yasargil, Mahmut Gazi

geboren 6.7.1925 Lice (kurdisch Piran, Provinz Diyarbakir), Türke, ab 1964 von Zürich. Sohn eines Staatsangestellten und einer Angehörigen einer alten Istanbuler Familie. ∞ 1983 Dianne Bader-Gibson, Operationsschwester. Stud. der Medizin an den Univ. Ankara, Jena und Basel, 1950 Dr. med. in Basel. Ab 1953 Arzt am Universitätsspital Zürich, 1960 PD, erlernte 1965-66 mikrochirurg. Techniken im Tierversuch in den USA, 1969 ao., 1973-92 o. Prof. und Direktor der Klinik für Neurochirurgie der Univ. Zürich, ab 1994 Prof. für Neurochirurgie an der Univ. Little Rock (Arkansas). Y. führte 1967 in Zürich die erste cerebral-vaskuläre Bypass-Operation unter Verwendung des chirurg. Mikroskops durch. Er zählt zu den weltweit angesehensten Neurochirurgen und entwickelte versch. Techniken und Instrumente der Mikroneurochirurgie. 1975 Marcel-Benoist-Preis.


Werke
– «Die Neurochirurg. Klinik, 1951-1999», in Zürcher Spitalgesch. 3, 2000, 464-476
Literatur
– J.M. Tew, «Mahmut Gazi Y.», in Neurosurgery 45, 1999, Nr. 5, 1010-1014

Autorin/Autor: Eberhard Wolff