No 4

Bischofberger, Karl Franz

geboren 11.1.1739 Oberegg,gestorben 7.6.1807 Zürich, kath., von Appenzell. Sohn des Anton Joseph und der Maria Elisabetha Broger. ∞ 1) 1762 Anna Maria Gmünder, 2) 1781 Maria Barbara Enzler, 3) 1797 Maria Magdalena Wetter, 4) 1801 Anna Maria Eugster. 1759-72 Landschreiber, 1774 Armleutsäckelmeister, 1775-82 Landeshauptmann, 1782-84 Statthalter, 1784-1807 Landammann und Pannerherr von Appenzell Innerrhoden, 1792-94 Landvogt im Rheintal. 1780-1807 Tagsatzungsgesandter. B. stritt sich mit Ausserrhoden um Rangordnungs- und Hoheitsfragen, die er zwar nicht für Innerrhoden zu entscheiden, aber mit zäher Hartnäckigkeit voranzutreiben wusste. Er verstarb während der Tagsatzung in Zürich und wurde daher auf dem nächstgelegenen kath. Boden im Kloster Fahr begraben.


Literatur
AWG, 22
– W. Schläpfer, Landammann Jacob Zellweger von Trogen, 1939
AppGesch. 2 und 3
– I. Bischofberger, Grenzstreitigkeiten zwischen Appenzell Ausser- und Innerrhoden, 1990
– F. Stark, Aus Heimat und Kirche, 1993

Autorin/Autor: Hermann Bischofberger