No 5

Grosjean, Georges

geboren 17.1.1921 Biel, gestorben 8.4.2002 Kirchlindach, ref., von Plagne und Bern. Sohn des Georges Albert, Lehrers, und der Anna Margaret geb. Camen. ∞ 1958 Henriette Katharina Lauener. 1940 Matura am Gymnasium Biel, 1940-48 Stud. in Bern und Zürich, 1948 Höheres Lehramt in Geschichte, Latein und Geografie, 1952 Dr. phil. hist., 1954 Habilitation. 1947-51 Gymnasiallehrer. 1958-63 Lehrauftrag, 1963-86 Prof. für Kultur- und Wirtschaftsgeografie an der Univ. Bern. 1958-69 Direktor des Schweiz. Alpinen Museums. Forschungs- und Publikationstätigkeit in hist. Siedlungsgeografie, Raumplanung, Kartografie und Militärgeschichte. 1956-60 Präs. des Hist. Vereins des Kt. Bern, 1970-73 der Schweiz. Geographischen Kommission. Engagement im Schweizer Alpen-Club sowie in diversen Raumplanungs-, Kartografie- und Heimatschutzgremien.


Literatur
– C. Lüthi, «Bibl. der Schr. von Georges G.», in Der Mensch in der Landschaft, hg. von K. Aerni et al., 1986
– G. Grosjean, 100 Jahre Geogr. Inst. der Univ. Bern 1886-1986, 1991, 115-125
BZGH, 2002, 121-123

Autorin/Autor: Christian Lüthi