• <b>Otto Lädrach</b><br>Der Missionar an der früheren Goldküste (heute Ghana), 1903 (Bernisches Historisches Museum).

No 2

Lädrach, Otto

geboren 21.7.1875 Wabern (Gem. Köniz), gestorben 23.5.1949 Herbligen, ref., von Gysenstein (seit 1933 Gem. Konolfingen). Sohn des Friedrich und der Magdalena geb. Müller. ∞ 1905 Emma Rieder, Tochter des Conrad, von Basel. Gymnasium in Bern. 1894 Eintritt in die Basler Mission, 1898 in Bern ordiniert. 1898-1911 für die Basler Mission an der Goldküste (heute Ghana) tätig, wo er 1900 den Asante-Aufstand miterlebte. Aus seiner Sammlung gelangten 1902-11 rund 100 Akan-Goldgewichte und andere wertvolle Stücke aus Ghana ins Hist. Museum Bern. 1913-23 Heimatvertreter und Reiseprediger der Basler Mission im Kt. Bern. Ab 1918 in Herbligen ansässig. 1923-30 Präs. des Komitees für bern. Taubstummen-Pastoration und Taubstummenprediger. 1928 Aufnahme in den Dienst der bern. Landeskirche. 1930-40 Pfarrer in Habkern und Gefängnisseelsorger in Witzwil. L. verfasste mehrere populäre Bücher über seine afrikan. Erlebnisse.

<b>Otto Lädrach</b><br>Der Missionar an der früheren Goldküste (heute Ghana), 1903 (Bernisches Historisches Museum).<BR/><BR/>
Der Missionar an der früheren Goldküste (heute Ghana), 1903 (Bernisches Historisches Museum).
(...)


Archive
– Basler Mission (heute Mission 21), Basel
Literatur
Oberländ. Volksbl., 3.10.1939
Das Hardermannli, 6.11.1949
– B. Gardi, «Die Afrika-Slg. der Abt. für Völkerkunde im Bern. Hist. Museum», in Jb. der Geogr. Ges. von Bern 54, 1980-82, 45 f.
– C. von Graffenried, Akan: Goldgewichte im Bern. Hist. Museum, 1990, 49 f.

Autorin/Autor: Christoph Zürcher