No 2

Barell, Ida

geboren 7.10.1856 Winterthur,gestorben 19.2.1927 Basel, ref., von Winterthur, Stetten (SH) und Basel. Tochter des Bahnhofinspektors Rudolf Leuzinger. ∞ 1) 1876 Friedrich Eugen Studer (gestorben 1896), Buchdrucker, 2) 1896 Emil Christoph B. ( -> 1). Mit ihrem zweiten Gatten besuchte B. die Opalgalla-Teeplantage der F. Hoffmann-LaRoche & Co. AG in Ceylon (heute Sri Lanka) und die Auslandsvertretungen derselben Firma in St. Petersburg und Yokohama. Ihre Reiseerfahrungen in Indien, Ceylon, Japan und Sibirien verarbeitete sie in Berichten und völkerkundl. Arbeiten, in denen sie sich u.a. mit dem ind. Ramayana-Epos und mit japan. Bräuchen beschäftigte. Ihre bedeutende Sammlung ostjavan. Wayang-Figuren gelangte an das Bern. Hist. Museum.


Werke
Japan. Tempelfeiern und Volksfeste, 2 Bde., 1923
Archive
– StABS, Leichenrede
Literatur
– D. Stump et al., Deutschspr. Schriftstellerinnen in der Schweiz, 1700-1945, 1994, 36, 208, (unvollst. Werkverz., auch unter Ida Studer-Leuzinger aufgeführt)

Autorin/Autor: Hans Werner Debrunner