17/04/2009 | Rückmeldung | PDF | drucken
No 1

Bolomey, Benjamin

Dieser Artikel wurde für die Buchausgabe des HLS mit einem Bild illustriert. Bestellen Sie das HLS bei unserem Verlag.

getauft 19.5.1739 Lausanne,gestorben 19.12.1819 Lausanne, ref., von Lutry. Sohn des François Louis, Gastwirts, und der Pernette Mercier. ∞ 1767 (um 1789 getrennt) Elisabeth Véronique Gosse, Tochter des Pierre des Jüngeren, Verwandte von Henri-Albert. Schwager des Glocken- und Geschützgiessers Johann Maritz (1711-90). 1752-60 Ausbildung in Paris als Porträtist (v.a. Pastelltechnik). 1763 ging B. nach Den Haag und wurde 1771 Mitglied, 1777 Direktor der Haager Malergilde. Hofmaler am holländ. Hof. B.s reiches Schaffen aus dieser Zeit, v.a. Porträts, befindet sich in holländ. Museen. 1791 Rückkehr nach Lausanne. Im Jan. 1798 war er Mitglied des patriot. Vereinigungskomitees (Comité de réunion), aus dem im Februar der Verein der Freiheitsfreunde (Amis de la Liberté) wurde. 1803-07 Waadtländer Grossrat. Seine Porträts von 28 Waadtländer Patrioten (Musée de l'Elysée, Lausanne), gehören zu den seltenen erhaltenen Bilddokumenten aus der Zeit der Waadtländer Revolution.


Literatur
BLSK, 135
– L. Golay et al., Benjamin Samuel B. 1739-1819, 2001

Autorin/Autor: Pierre Chessex / AW