No 4

Eder, Robert

geboren 8.8.1885 Bischofszell, gestorben 10.5.1944 Zürich, von Fischingen. ∞ 1920 Jeanne Schwyzer ( -> 2). Gymnasium in Zug, Stud. der Pharmazie in Basel und Zürich, 1909 Apothekerdiplom am Eidg. Polytechnikum Zürich, 1911 Dr. rer. nat., 1915 Habilitation. Ab 1915 PD, als Nachfolger Carl Hartwichs ab 1917 bis zu seinem Tod o. Prof. der Pharmakognosie, pharmazeut. Chemie und Toxikologie und Direktor des Pharmazeut. Instituts der ETH Zürich. 1918 Freimitglied des Zürcher Apothekervereins, 1922-33 Mitglied der Eidg. Pharmakopöe-Kommission. Herausgeber der "Pharmacopoea Helvetica, Editio 5a" (1947), deren pharmazeut.-chem. Teil in seiner Normierungstendenz internat. bahnbrechend war. 1940-42 Präs. der Naturforschenden Gesellschaft in Zürich. Dr. med. h.c. der Univ. Zürich.


Literatur
– J. Büchi, «Robert E.», in Vjschr. der Naturforschenden Ges. in Zürich 89, H. 3, 1944, 225-228
– H. Flück, «Prof. Dr. Robert E.», in Schweiz. Apotheker-Ztg. 82, 1944, 325-333, (mit Werkverz.)

Autorin/Autor: Friedrich Dobler