No 1

Buchstab, Johannes

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren um 1499 Winterthur, gestorben 29.8.1528 Freiburg. Evtl. Sohn des Hans, Bürgers von Winterthur. 1522 Pfarrvikar in Herisau, Aufenthalt in Mellingen, 1523 Schulmeister in Bremgarten (AG), 1524-28 Schulmeister (nicht Chorherr) und Protokollführer des Chorherrenstifts Zofingen. 1526 Teilnehmer an der Badener Disputation, 1528 Abgesandter des Stifts an der Berner Disputation, dort vehementer Verfechter des alten Glaubens und heftiger Gegner Zwinglis. Bei der Säkularisation des Stifts im gleichen Jahr durch den Berner Rat abgefunden, danach zum ersten geistl. Schul- und Singmeister nach Freiburg berufen. Verfasser zahlreicher kontrovers-theol. Schriften.


Literatur
– D. Hendricks, The Bern Reformation of 1528, 1990
– I. Backus, Das Prinzip "sola scriptura" und die Kirchenväter in den Disputationen von Baden (1526) und Bern (1528), 1997 (engl. 1993)

Autorin/Autor: Christian Hesse