No 3

Blum, Hans

geboren 1520 (?) Lohr am Main (Unterfranken, D),gestorben um 1560 (?) Zürich. ∞ 1549 Rägali (Regula) Kuchymeister. Baumeister und Architekturtheoretiker, über dessen Wirken als Baumeister wenig bekannt ist. 1549-53 in Zürich nachweisbar, wo Christoph Froschauer 1550 sein Buch "Quinque columnarum exacta descriptio" über die fünf Säulenordnungen nach den Regeln Vitruvs verlegte. Das mit grossen Holzschnitten illustrierte Werk erschien 1555 auf Deutsch und erlebte bis weit ins 17. Jh. viele Neuauflagen sowie Übersetzungen ins Holländische, Französische und Englische. Der von ihm eingeführte Typus des "Säulenbuchs" trug wesentlich zur Verbreitung der Renaissance-Baukunst nördlich der Alpen bei. "Ein kunstrych Buch von allerley antiquiteten" (um 1560) wird ebenfalls B. zugeschrieben.


Literatur
– E. von May, Hans B. von Lohr am Main, 1910
– E. Forssman, Säule und Ornament, 1956, 75-79
– D. Thomson, «Hans B.», in Architectural Theory and Practice from Alberti to Ledoux, hg. von D. Wiebenson, 1982
– H. Günther, Dt. Architekturtheorie zwischen Gotik und Renaissance, 1988, 140-145

Autorin/Autor: Erik Forssman