No 3

Busch, Georg

geboren 12.9.1908 Zürich, gestorben 31.1.2000 Zürich, ref., von Zürich und Zofingen. Sohn des Franz, Kaufmanns, und der Elise geb. Staub. ∞ 1940 Margarete Klemm. Kant. Industrieschule Zürich, Stud. der Physik an der ETH Zürich. 1938 Dr. sc. nat. in Zürich, Beginn seiner Forschungen in Halbleiter-Physik und Zusammenarbeit mit der Industrie, 1949 ao. Prof. für Physik an der ETH Zürich, 1951 Gastprof. am Carnegie Institute of Technology (Pittsburgh, USA), 1955 o. Prof. an der ETH. 1935 entdeckte B. das ferroelektr. Kaliumdihydrogenphosphat (KH2PO4), 1956 gründete er an der ETH das erste Laboratorium für Festkörper-Physik der Schweiz. Während über 40 Jahren hat er in Lehre und Forschung Wesentliches zur Physik der kondensierten Materie beigetragen. Mitglied der Finn. Akad. der Wissenschaften 1966, Ehrenmitglied der Schweiz. Physikal. Gesellschaft 1976, Ehrendoktor der Univ. Turku 1970, Genf 1982 und der Techn. Hochschule Aachen 1986 sowie Mitglied der New York Academy of Sciences 1997.


Werke
– «How I discovered the ferroelectric properties of KH2PO4», in Ferroelectrics 71, 1987, 43-47
Archive
– ETH-BIB, Nachlass
Literatur
– W. Känzig, «Georg B. zum 60. Geburtstag», in Helvetica Physica Acta 41, 1968, 657-667, (mit Werkverz.)
– Poggendorf, Hwb., VIIa; VIII, 666-669

Autorin/Autor: Charles P. Enz