No 8

Perrin, Paul

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 30.9.1886 Corcelles-près-Payerne, gestorben 24.6.1958 Köniz, ref., dann konfessionslos, von Corcelles-près-Payerne. Sohn des Charles, Landwirts, und der Victorine geb. Bonnard, Lehrerin. ∞ 1) 1909 Louise Beer, Tochter des Johann, Mechanikers, aus Weingarten (Württemberg), 2) 1934 Blanche Yvonne Jucker, Tochter des Albert, Leiters eines Lithografieateliers. Industrieschule in Payerne. 1904-05 Lehre, 1906-07 kaufmänn. Angestellter am Bahnhof Payerne, 1907-13 Telegrafist in Renens, 1913-18 Leiter des Telegrafenamts der SBB in Neuenburg. 1918-52 war P. stellvertretender Generalsekr. des Schweiz. Zugpersonalvereins (ab 1920 Schweiz. Eisenbahnerverband). 1919-53 SP-Nationalrat. 1921-51 Vorstandsmitglied des Schweiz. Gewerkschaftsbunds und 1922-52 Vizepräs. des Föderativverbands des Personals öffentl. Verwaltungen und Betriebe. 1930-52 Redaktor der Zeitschrift "Der Eisenbahner".


Archive
– ACV, Dossier SDA
Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 829

Autorin/Autor: Alain Clavien / MS