Bétant, Elie-Ami

geboren 28.1.1803 Genf,gestorben 17.10.1871 Genf, ref., von Genf. Sohn des Marc-Élie, Steuereinnehmers. ∞ Louise Oltramare, Tochter des Louis-David-Benjamin, Uhrenschalenmachers. Schwager von Gabriel Oltramare. Theologiestud. in Genf. 1827-29 als begeisterter Philhellene Sekr. des griech. Präs. Ioannes Antonios Kapodistrias. 1829-48 unterrichtete B. Griechisch am altsprachlichen Progymnasium, 1848-71 als o. Prof. am neu geschaffenen Gymnasium in Genf sowie Rektor des altsprachlichen Progymnasiums und des Gymnasiums. 1842 Mitglied des Genfer Verfassungsrats, 1845-48 des Gr. Rats, 1845-51 in der Legislative, 1845-47 (1846 Präs.) in der Exekutive der Stadt Genf. Ab 1867 Konsul Griechenlands. Als Gräzist erarbeitete B. meist für die Schule bestimmte Textausgaben, Übersetzungen (u.a. Herodot, Thukydides) und das "Lexicon Thucydideum" (1843-47).


Archive
– AEG, Nachlass
Literatur
Livre du Recteur 2, 201

Autorin/Autor: Ueli Dill