No 3

Plattner, Gian-Reto

geboren 10.12.1939 Zürich, gestorben 7.12.2009 Basel, konfessionslos, von Untervaz. Sohn des Placidus Andreas ( -> 10). ∞ 1) 1966 Marguerite Höhn, Tochter des Ernest André, 2) 2001 Sabine Manz, Tochter des Paul Manz. Physikstud. in Basel, 1967 Doktorat, 1972 Habilitation. 1984-2005 ao. Prof. für Experimentalphysik an der Univ. Basel (2000-05 Vizerektor). 1982-91 Mitglied des Einwohnerrats von Riehen (1988-90 Präs.), 1984-92 Basler SP-Grossrat. 1991-2003 Ständerat (2002-03 Präs.) und Mitglied mehrerer Kommissionen (u.a. Aussenpolit. Komm. und Präs. der Komm. für Umwelt, Raumplanung und Energie). 1995-2001 Schweizer Delegierter bei der Parlamentar. Versammlung des Europarats. Im Ständerat engagierte sich P. v.a. im Kampf gegen den Kauf der Kampfjets FA 18 und in den Bereichen der ökolog. Steuerreform, der Familien- und Unternehmenssteuern sowie der Europa- und der Hochschulpolitik. Als Wissenschaftler nahm er gegenüber der Gentechnologie eine positive Haltung ein, was ihm die Kritik seiner Partei einbrachte. Er galt als Freigeist und war im Ständerat eine prägende Persönlichkeit. P.s zahlreiche Publikationen zur experimentellen Kernphysik fanden internat. Beachtung.


Literatur
NZZ, 9.12.2009

Autorin/Autor: Simone Egger