No 6

Necker, Louis-Albert

geboren 10.4.1786 Genf, gestorben 20.11.1861 Portree (Insel Skye, Schottland), ref., von Genf. Sohn des Jacques ( -> 4) und der Albertine ( -> 1). Ledig. 1800-02 Stud. an der Akad. Genf, 1806-08 Geologiestud. in Edinburgh. N. reiste ins schott. Hochland und verfasste eine Landeskunde Schottlands sowie dessen erste geolog. Karte. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz wirkte er 1810-17 als Assistenzprof. und 1817-35 als Honorarprof. für Mineralogie und Geologie in Genf. 1816-32 gehörte N. dem Repräsentierenden Rat von Genf an, 1818 war er Tagsatzungsgesandter. Er publizierte naturwissenschaftl. Werke über die Region Genf und die Schweiz. Später hielt sich N. als Privatgelehrter oft in Schottland auf, ab 1841 dauerhaft auf der Hebrideninsel Skye.


Werke
Voyage en Ecosse et aux Iles Hébrides, 1821 (z.T. engl. übersetzt 1822)
Literatur
Livre du Recteur 5, 14
– H. Utz, «A Genevan's journey to the Hebrides in 1807», in Studies in Scottish Literature 27, 1992, 47-71
– H. Utz, Schotten und Schweizer, 1995

Autorin/Autor: Hans Utz