Barth (BS)

Aus dem aarg. Mülligen stammende Fam., die 1816 mit dem Kaufmann Samuel in Basel eingebürgert wurde. Bemerkenswert ist der hohe Anteil an Theologen und Universitätsdozenten unter den Familienmitgliedern. Heinrich ( -> 7) und Karl ( -> 8), Söhne von Fritz ( -> 4), hatten Lehrstühle für Theologie bzw. Philosophie inne, ihr Bruder Peter ( -> 11) war Pfarrer. Christoph ( -> 3) und Markus ( -> 9), die Söhne von Karl waren wiederum Universitätsdozenten für Theologie. Die Fam. hat ausserdem mehrere Künstler hervorgebracht. Paul Basilius ( -> 10), dessen Sohn Andres (geboren 1916) sowie Hans Jakob (1925-84), der Erste ein Vetter, der Letzte ein weiterer Sohn von Karl, waren Maler.


Literatur
– E. Busch, Karl B.s Lebenslauf, 1975 (51993)
BLSK, 77 f.

Autorin/Autor: Walter Dettwiler