No 1

Beder, Robert

geboren 16.2.1885 Riesbach (heute Zürich),gestorben 19.11.1930 Córdoba (Argentinien), von Enge (heute Zürich). Sohn des Jakob Caspar, Textilunternehmers. Neffe von Arnold Bodmer. ∞ 1914 Martha Maag, Tochter des Martin, von Bachenbülach. Industrieschule Zürich, 1903-09 Stud. der Mineralogie und Geologie am Eidg. Polytechnikum in Zürich, 1907-08 in Paris, 1909 Dr. phil. der Univ. Zürich. 1909-11 Studienreisen in Deutschland, Belgien und Böhmen. Ab 1911 in Argentinien, zunächst als Mitarbeiter am Museo de la Plata in Buenos Aires, 1912-24 als Geologe in der Dirección General de Minas, Geología e Hidrología im Ministerium für Ackerbau, 1926-30 als Prof. für Geologie und Mineralogie an der Univ. Córdoba. Mitherausgeber einer geolog. Landeskarte Argentiniens, Verfasser zahlreicher Beiträge zur Geologie einzelner Provinzen, über Grundwasser- und Erzvorkommen sowie eines Lehrmittels für den mineralog. Unterricht an der Volksschule.


Literatur
– C. Göhri, L. Wehrli, Zum Andenken an Dr. Robert B. 1885-1930, 1931
– E. Brandenberger, «Robert B. 1885-1930», in Schweiz. Mineralog. und Petrograph. Mitt. 12, 1932, 1-4
– C. Burri, «Prof. Dr. Robert B. 1885-1930», in Verh. SNG, 1932, 459-462, (alle mit Werkverz.)

Autorin/Autor: Markus Bürgi