No 2

Ferrini, Giovanni

geboren 27.11.1819 Locarno, gestorben 9.11.1878 Tunis, kath., von Locarno. Sohn des Pietro und der Caterina geb. Franzoni. ∞ Lucrezia De Martino. F. besuchte das Collegio Papio in Ascona, das Gymnasium S. Alessandro in Mailand und die Univ. Pisa, wo er 1844 zum Dr. med. promovierte. 1844-47 lebte er wie zahlreiche andere Emigranten aus dem Tessin in der franz. Kolonie Algerien. 1848 kehrte er nach Italien zurück und kämpfte an der Seite toskan. Freiwilliger im 1. Ital. Unabhängigkeitskrieg. 1850 liess er sich in Tunis nieder und war dort als Arzt tätig. F. war Mitglied mehrerer wissenschaftl. Akademien und verfasste medizin. Studien, v.a. über in Nordafrika verbreitete Krankheiten (Cholera, Diphtherie), sowie die Monografie "Del suicidio in Italia", die 1879 nach seinem Tod erschien.


Literatur
Almanacco del Popolo Ticinese, 1880, 103-121

Autorin/Autor: Carlo Agliati / CN