Aconcio, Jacopo

geboren nach 1492 wahrsch. Trient (I), gestorben ca. 1566 England. Jurist, Philosoph und Vorkämpfer für die religiöse Toleranz. 1557 Flucht aus Mailand und Ankunft in Basel. Bis Herbst 1558 in Zürich, darauf Besuch in Genf. Ab 1559 Ingenieur in England. Anfangs 1564 erneut in Basel. Sämtl. Bücher A.s sind zuerst in Basel erschienen, darunter "De Methodo" (1558) und "Satanae Stratagemata" (156[4], 1565, franz. "Les ruzes de Satan"). Als "Stricke" des Satans und Hauptursache von Zwist, Krieg und Intoleranz in der Religion lehnte A. die orthodox-kirchl. Dogmen weitgehend ab.


Literatur
DBI 1, 154-159

Autorin/Autor: Carlos Gilly