No 1

Biétry, Thiébaut

geboren 20.9.1483 Pruntrut,gestorben zwischen 1527 und 1531. Sohn des Jean-Henri und der Isabelle. Ab 1509 Kleriker in der Diözese Besançon, ab 1512 Mitglied der St. Michael-Bruderschaft in Pruntrut, ab 1515 Vikar in Pruntrut, öffentl. Notar. Freund und Korrespondent des Erasmus von Rotterdam. B. überzeugte Erasmus, eine Messe zu Ehren der Muttergottes von Loreto zu verfassen. Diese wurde 1523 bei Froben gedruckt und bereits 1525 -- erweitert um eine Predigt von Erasmus und eine Approbation des Ebf. von Besançon, die B. 1524 erhalten hatte -- neu aufgelegt. Im Frühjahr 1524 empfing B. Erasmus in Pruntrut und begleitete ihn dann nach Besançon. Ab 1527 Kaplan in Pruntrut.


Literatur
– A. Chèvre, «Erasme, le prince des humanistes, et ses amis de Porrentruy», in Actes SJE, 1974, 369-392
Contemporaries of Erasmus, hg. von P.G. Bietenholz, Bd. 1, 1985, 146 f.

Autorin/Autor: Romain Jurot / AZ