No 1

In der Bünden, Thomas

Legendenumwobener Walliser Freiheitsheld, eigentlich Thomas Riedi, im Volksmund auch In der Binen bzw. Bienen. Im Raronhandel fiel 1419 ein Heer der mit Witschard von Raron verbündeten Berner über die Grimsel ins Obergoms ein, wurde jedoch bei Ulrichen zurückgeschlagen. Von den Heldentaten des hünenhaften I. und seinem Tod berichteten zuerst die Chronisten Johann Kleinmann von Brig (1530/40) und Johannes Stumpf ("Reisebericht von 1544"). Laut Tradition stammte er von Ulrichen, doch eine alte Notiz nennt unter den Gefallenen auch Thomas I. von Gluringen. Er soll in Obergesteln begraben sein. I. war ein beliebtes Thema der Walliser Literatur: Clemenz Bortis verfasste ein Theaterstück (1853 und 1885 aufgeführt), Paul Am-Herd ein hist. Drama (1880) sowie Franz Jost eine epische Dichtung (1930). Seit 1905 steht in Ulrichen ein Schlachtdenkmal.


Literatur
– P. Am-Herd, Denkwürdigkeiten von Ulrichen, 1879, 38-66
– J. Eggs, Die Gesch. des Wallis im MA, 1930, 97 f.
– H.A. von Roten, «Eine unbeachtete Notiz zur Schlacht von Ulrichen von 1419», in BWG 9/4, 1943, 417-425

Autorin/Autor: Philipp Kalbermatter