No 1

Beck, Alphonse

geboren 9.10.1822 Neapel,gestorben 6.11.1902 Monthey, kath., von Monthey. Sohn des Charles, Chirurgen und Majors im Schweizerregiment von Neapel, und der Marguerite geb. Darbellay. ∞ Célestine Lang. Schüler am Kollegium Saint-Maurice. Ab 1839 Stud. der Chirurgie in Neapel (1844 Abschlusszeugnis), Promotion. Ab 1846 in Saint-Maurice, dort 1853-58 Gemeinderat. 1859-68 lebte er in St. Petersburg, wo er durch seine homöopath. Behandlungsmethoden bekannt wurde. Nach Monthey zurückgekehrt, war er 1873-1901 freisinniger Walliser Grossrat. Als Mitglied der Walliser Gesellschaft für Naturwissenschaften La Murithienne publizierte er 1858 eine Abhandlung über die Quellen von Morgins, schlug 1885 die Anlage botan. Alpengärten vor und erstellte ein Verzeichnis der Vögel des Wallis. 1889 war er Ehrenpräs. des internat. Kongresses für Homöopathie in Paris.


Literatur
Bull. de la Murithienne 33, 1904, 223-226
– Biner, Walliser Behörden, 253

Autorin/Autor: Maurice Terrettaz / AW