Lindt & Sprüngli

Die Firma Sprüngli wurde von David Sprüngli 1836 mit der Erwerbung des Zuckerbäckergeschäfts Vogel an der Zürcher Marktgasse gegründet, 1845 nahm sein Sohn Rudolf die Schokoladenproduktion auf, die aus Platzgründen mehrfach verlegt wurde, bis sie ab 1899 an den heutigen Standort Kilchberg (ZH) gelangte. 1859 eröffnete er ein Geschäft mit einer Konditorei und einem Tearoom am damals Neumarkt genannten Paradeplatz in Zürich. 1892 wurde die Firma Sprüngli in Konditorei und Schokoladenproduktion aufgespalten. 1879 gründete Rudolf Lindt die Firma Rod. Lindt fils, die 1899 von der Chocolat Sprüngli AG übernommen wurde. Die neue Firma hiess nun L. Nach Konflikten mit Rudolf Sprüngli traten Rudolf, August und Walter Lindt 1905 aus dem Verwaltungsrat aus. 1986 wurde die Firma an der Börse kotiert, 2004 beschäftigte sie rund 6'300 Angestellte. Ein bedeutender Teil der Einnahmen stammte aus Lizenzgebühren aus dem Ausland.


Literatur
– H.R. Schmid, Die Pioniere Sprüngli und Lindt, 1970
150 Jahre Freude bereiten, 1995
– A. Capus, Patriarchen, 2006, 17-31

Autorin/Autor: Katja Hürlimann