No 3

Socin, Albert

geboren 13.10.1844 Basel, gestorben 24.6.1899 Leipzig, ref., von Basel. Sohn des Christoph, Kaufmanns, und der Elisabeth geb. Werthemann. ∞ 1879 Rosalie His, Tochter des Eduard His (1820-1905). Stud. der Philologie in Basel und Orientalistik in Göttingen und Leipzig. 1867 Promotion in Halle. 1868-70 Sprachforschungsreisen durch den Libanon, durch Syrien und den Irak. Ab 1871 PD, ab 1873 ao. Prof. für oriental. Sprachen in Basel. 1873 im Auftrag von Baedeker in Ägypten, Palästina und Syrien. 1876 o. Prof. für Semitistik in Tübingen, 1890 o. Prof. für oriental. Sprachen in Leipzig, 1896-97 Dekan. S. war Mitgründer des Dt. Vereins zur Erforschung Palästinas und beschäftigte sich mit dem Neuaramäischen, Kurdischen und zeitgenöss. arabischen Dialekten.


Werke
Arab. Grammatik, 41899
Archive
– Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, Bibliothek der Dt. Morgenländ. Ges.
Literatur
– W. Behn, Concise Biographical Companion to Index Islamicus 3, 2004, 419

Autorin/Autor: Andreas Bigger