• <b>Anton Krenn</b><br>Autorennen am Bellevue in Zürich. Fotografie von  Anton Krenn,  1902 (Fotostiftung Schweiz, Winterthur) © Fotostiftung Schweiz. Der Vermerk (unter dem Bild) für den Fotolithografen und den Drucker belegt Krenns Mitarbeit an Bildreportagen.

No 1

Krenn, Anton

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 31.12.1874 Johnsdorf-Brunn (Steiermark), gestorben 12.12.1958 Zürich, kath., österr. Staatsbürger. Sohn der Maria. ∞ Martha Jaeger. Ursprünglich Schuhmacher, ab 1896 für Lokalzeitungen tätig. Reportagen über den Brand von Zizers verschafften K. 1897 Zugang zu überregionalen Zeitungen. In Zürich bildete er sich zum Fotografen aus. Als freier Reporter war er u.a. für die Schweiz. Depeschenagentur tätig. Seine Fotoreportagen erschienen u.a. in der "Schweizer Illustrierten Zeitung" und in der "Schweizer Radio-Zeitung". Nach dem 1. Weltkrieg erhielt K. auch Aufträge aus Deutschland und England. Als ihn ein Augenleiden 1940 zur Aufgabe der Fotografie zwang, arbeitete er als schreibender Journalist weiter. Mit seinen versierten Bildberichten gilt K. als Pionier der Fotoreportage.

<b>Anton Krenn</b><br>Autorennen am Bellevue in Zürich. Fotografie von  Anton Krenn,  1902 (Fotostiftung Schweiz, Winterthur) © Fotostiftung Schweiz.<BR/>Der Vermerk (unter dem Bild) für den Fotolithografen und den Drucker belegt Krenns Mitarbeit an Bildreportagen.<BR/><BR/>
Autorennen am Bellevue in Zürich. Fotografie von Anton Krenn, 1902 (Fotostiftung Schweiz, Winterthur) © Fotostiftung Schweiz.
(...)


Literatur
Biogr. Lex. verstorbener Schweizer 5, 1961, 321
Photographie in der Schweiz von 1840 bis heute, 1992

Autorin/Autor: Adrian Scherrer