No 3

Hohl, Johannes

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

getauft 23.2.1813 Wolfhalden, gestorben 27.6.1878 Basel, ref., von Wolfhalden. Sohn des Johannes und der Anna geb. Niederer. ∞ 1857 Anna Elisabeth Bachmann, Tochter des Joachim, Kantonsrats, Witwe des Matthias Oertli, Bäckers und Wirts. 1832 Erziehungsanstalt Bandlin in Yverdon, krankheitsbedingter Abbruch der Ausbildung. 1835-39 Kanzlist der Bezirksschreiberei Waldenburg. 1839-47 Aktuar der kant. Verhörkommission und Kantonsarchivar in Appenzell Ausserrhoden, 1845-47 Sekr. der Landespolizei, 1847-65 Landschreiber, Kantonspolizeidirektor und Aktuar versch. Regierungskommissionen. 1859-71 Grossrat, 1859-61 Revisionsrat, 1866-68 Landesstatthalter und Ständerat, 1869-71 Ausserrhoder Landammann, 1869-73 freisinniger Nationalrat (in der Bundesversammlung zur Linken gehörig). 1870-72 Mitglied der Komm. zur Revision der Bundesverfassung. 1866-71 Direktor der privaten Bank für Appenzell A.Rh.; Demission wegen Verdachts auf unregelmässige Geschäftsführung. 1871-73 Privatier und Bezirksrichter in St. Gallen.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 515

Autorin/Autor: Thomas Fuchs