No 1

Dostojewski, Fjodor Michailowitsch

geboren 30.10.1821 Moskau,gestorben 28.1.1881 Petersburg, russ.-orthodox, Russe. Sohn des Michail Andrejewitsch, Militärarztes und Sozialmediziners. ∞ 1) 1857 Marija Dmitrijewna Issajewa, 2) 1867 Anna Grigorjewna Snitkina. 1862, 1863 sowie 1874 kurze Aufenthalte in der Schweiz. 1867 setzte sich der russ. Schriftsteller zusammen mit seiner zweiten Frau wegen hoher Verschuldung für über vier Jahre nach Westeuropa ab und lebte von Aug. 1867 bis Sommer 1868 in Genf, wo seine Tochter Sofija kurz nach ihrer Geburt verstarb. D. siedelte nach Vevey über, verbrachte viel Zeit beim Roulettespiel in Saxon und reiste im Sept. nach Italien aus. In dieser Zeit entstand zu einem wesentl. Teil der Roman "Der Idiot". Neben krit. Äusserungen D.s über die Schweiz in Briefen und Büchern begegnen Eindrücke des Aufenthalts als Motive in versch. Werken (u.a. Holbeins Gemälde "Der tote Christus" aus dem Basler Kunstmuseum).


Literatur
D. in der Schweiz, hg. von I. Rakusa, 1981

Autorin/Autor: Heinrich Riggenbach