No 2

Béranger, Emile

geboren 22.7.1865 Morges,gestorben 22.5.1933 Lausanne, ref., von Lausanne. Sohn des Auguste ( -> 1). ∞ Hélène Schrantz, Tochter des Jules, Pfarrers. Theologiestud. in Lausanne und Basel. 1891 Konsekration, Vikar in Yverdon, 1892-1917 Pfarrer in Mézières (VD), 1917-33 Kaplan am Kantonsspital. 1902 bestellte B. bei René Morax ein hist. Theaterstück zu Ehren des hundertjährigen Bestehens des Kt. Waadt ("La Dîme"), womit er zum Initiator des Théâtre du Jorat wurde (bis 1924 Vorstandsmitglied). Zusammen mit seiner Frau machte er aus dem Pfarrhaus von Mézières ein Zentrum der Kunst, in dem alle bis 1917 aufgeführten Stücke geprobt und einstudiert wurden. B. war Vorstandsmitglied des Schweiz. Verbands für Frauenstimmrecht und Mitglied der Zofingia.


Archive
– ACV, Dossier SDA

Autorin/Autor: Gilbert Marion / MS