No 7

Altherr, Hermann

geboren 28.2.1848 Schwellbrunn, gestorben 4.11.1927 Heiden, ref., von Speicher. Sohn des Johannes, Pfarrers, und der Anna Barbara geb. Alder. ∞ 1876 Emma Simond ( -> 2). Realschule Herisau, Kantonsschule Trogen, Medizinstud. Basel (Dr. med. 1872). Assistenzarzt in Basel und St. Gallen, ab 1874 Privatpraxis und Krankenhausarzt (bis 1914) in Heiden. Zusammen mit seiner Frau Besitzer des Hotels Schweizerhof in Heiden. 1884-1904 Kantonsrat, 1884-1906 Mitglied der kant. Sanitätskomm., 1903-08 Verfassungsrat, 1905-11 Nationalrat (Radikaldemokrat). Verwaltungsrat der Rorschach-Heiden-Bergbahn 1874-1927 (Präs. 1900-22). A. galt als uneigennütziger Wohltäter und Arzt der Armen. Hauptverdienst am Ausbau des Bezirksspitals Heiden. Verschaffte Henry Dunant 1892 ein Asyl im Krankenhaus Heiden und begleitete ihn bis zu dessen Tod 1910. Förderer des Kur- und Verkehrswesens.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 508
Henry Dunant und die Ostschweiz, hg. von R. Durand, 1992

Autorin/Autor: Thomas Fuchs