No 1

Luder, Antoine

geboren 6.10.1804 Sembrancher, gestorben 25.11.1873 Sembrancher, kath., von Sembrancher. Sohn des Jacques-Joseph, Notars und Bürgermeisters unter dem franz. Regime, und der Marie-Marguerite Delasoie. ∞ 1838 Marie-Marguerite Delasoie, Tochter des Gaspard-Etienne Delasoie. Kollegium in Saint-Maurice, Rechtsschule in Sitten. Notar. 1841-45 und 1861-62 Gemeindepräs. von Sembrancher. 1837-40 Abgeordneter im Walliser Landrat, 1840-48, 1852-57, 1863-73 im Gr. Rat, 1857-60 Nationalrat, 1857-63 Regierungsrat (Bau und Strassen). 1843-48 Kantonsrichter, 1856-57, 1867-69 Präfekt von Entremont. Der zunächst liberal gesinnte L. schloss sich 1852 den Konservativen an. Er trat für den Bau von Eisenbahnen ein und befürwortete ein - das Unterwallis begünstigendes - Proporzsystem bei der Zahl der Abgeordneten der Zenden. Oberstleutnant.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 868
– Biner, Walliser Behörden, 328
– L. Lude, «A la mémoire de Louis Lude (1892-1972), médecin en Entremont», in Bull./Walliser Vereinigung für Familienforsch. 14, 2004, 39-47

Autorin/Autor: Ignace Carruzzo / PTO