No 2

Filliez, Maurice-Eugène

geboren 20.10.1811 Le Châble (Gem. Bagnes), gestorben 11.7.1856 Le Châble, kath., von Bagnes. Sohn des Pierre-Joseph-Frédéric, Landwirts und Grundbesitzers, und der Marie-Ursule geb. F. ∞ Marie-Louise Nicollier. Rechtsschule in Sitten, Anwalt und Notar. 1840-44 und 1847-56 liberal-radikaler Walliser Grossrat. Aktives Mitglied der Jungen Schweiz und 1844 Kommandant einer ihrer Truppen. Nach der militär. Niederlage von 1844 wurde F. des Kantons verwiesen. Vom 2.12.1847 bis zum 11.1.1848 Mitglied der provisor. Regierung. 1848-51 Gemeindepräs. von Bagnes, 1852-56 Gemeinderat. 1848-50 Unterstatthalter und 1850-56 Statthalter des Bez. Entremont. 1854-55 Ständerat und von 1856 bis zu seinem Tod Nationalrat. Major.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 864
– Biner, Walliser Behörden, 298
Ann. val, 1982, 56

Autorin/Autor: Frédéric Giroud / BE