No 6

Condrau, Placi

geboren 22.7.1819 (Placidus) Disentis, gestorben 22.11.1902 Disentis, kath., von Disentis. Sohn des Gion Fidel, Landammanns der Cadi. Bruder des Augustin ( -> 1). Ledig. Gymnasium in Disentis, Stud. der Geschichte und der Naturwissenschaften in München und Bonn. Ab 1843 Lehrer an der kath. Kantonsschule in Chur, 1850-56 am bischöfl. Gymnasium in Disentis, 1852-63 Schulinspektor des Bez. Vorderrhein. Ab 1845 Mitarbeiter beim "Romonsch", ab 1849 beim "Amitg dil Pievel", dort 1850-51 Redaktor. Im Dez. 1856 Gründer und Besitzer der "Nova Gasetta Romonscha" (Gasetta Romontscha) und Redaktor bis 1902 sowie des "Calender romontsch" ab 1859. 1860, 1866-79 Bündner Grossrat, 1873-77 Landammann der Cadi. Prototyp eines kath.-konservativen Politikers und Publizisten und als Meinungsführer eine zentrale Figur des Konservatismus in Graubünden.


Literatur
– I. Müller, «Placi C.», in Bedeutende Bündner aus fünf Jahrhunderten 2, 1970, 87-91, (mit Bibl.)

Autorin/Autor: Adolf Collenberg