No 8

Ritter, Jakob Ulrich

geboren 10.1.1810 Altstätten, gestorben 31.1.1858 Altstätten, ref., von Altstätten. Sohn des Johann Melchior, Rotgerbers, und der Helena geb. Kuster. ∞ 1832 Anna Barbara geb. R., seine Cousine, Tochter des Jacob. Stadt- und Realschule in Altstätten, Ausbildung zum Apotheker an der Univ. Zürich, erste Berufserfahrungen in verschiedenen dt. und schweiz. Städten. Ab 1831 Apotheker in Altstätten. Strasseninspektor und Agent der schweiz. Mobiliarversicherung im Rheintal. Gemeinderat in Altstätten, 1835-47 und 1849-57 radikal-liberaler Grossrat des Kt. St. Gallen (1851 Präs.), 1837-47 Bezirks-, 1849-55 Kantonsrichter. 1849-50 Ständerat, 1851-57 Nationalrat. 1847 eidg. Oberst. Im Sonderbundskrieg befehligte R. die 3. Brigade der Division Gmür, 1849 eine Brigade im Kt. Tessin, 1851-54 war er eidg. Inspektor für Graubünden und Glarus. R. hatte wesentl. Anteil an der Entstehung des kant. Militärgesetzes von 1852.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 577 f.

Autorin/Autor: Wolfgang Göldi