No 1

Cambessedès, Emile

geboren 10.12.1826 Cologny, gestorben 24.11.1891 Genf, ref., von Genf. Sohn des Jean-Jacques, Primarlehrers und Grossrats, und der Louise geb. Renaud. ∞ Abrahine Julie Schoepflin, Tochter des Jacob. Nach wahrscheinlichem Mittelschulbesuch war C. 1850-56 Primarlehrer in Cologny, 1856-69 Generalinspektor der Genfer Primarschulen. 1858-62, 1868-78 und 1880-82 radikaler Genfer Grossrat. 1870-81 betreute C., ein überzeugter Anhänger der Politik Antoine Carterets, als Staatsrat auf dem Höhepunkt des Kulturkampfs das Dep. für Inneres und Kultusangelegenheiten. 1872-75 Ständerat. 1881-82 Direktor der Genfer Hypothekarkasse. 1882 bis zu seinem Tod Leiter des städt. Steuerwesens. Mitglied des Institut national genevois.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 934

Autorin/Autor: Charles Magnin / EB