No 2

Besson, François

geboren 14.3.1859 Meyrin, gestorben 10.7.1927 Meyrin, kath., von Genf. Sohn des Claude Aimé, Landwirts, und der Josephte Blandin. ∞ 1) Marie-Louise Caillat, Tochter des Jean-Alphonse, Landwirts, 2) Marie Léontine Monard, Tochter des Félicien. Schüler des kath. Gymnasiums in Ferney-Voltaire (Dep. Ain, F). Lehrer am Privatinstitut Tudichum in Châtelaine, dann Landwirt. 1888-1902 Gemeindepräs. von Meyrin, 1892-1902 freisinniger Genfer Grossrat. Als Staatsrat 1902-09 (Inneres, Kultus und Landwirtschaft) befasste sich B. mit der Viehversicherung, mit dem Wiederaufbau der Rebberge und brachte Entwässerungsarbeiten in Gang. Er unterstützte 1907 das Gesetz zur Trennung von Kirche und Staat. 1908-10 Nationalrat. 1910-27 leitete B. die Hypothekarkasse des Kt. Genf.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 932 f.

Autorin/Autor: Jean de Senarclens / BE