No 4

Thommen, Gedeon

geboren 7.12.1831 Waldenburg, gestorben 18.12.1890 Waldenburg, ref., von Waldenburg. Sohn des Martin ( -> 5). ∞ Marie-Louise Jacot-Baron. Kantonsschule Aarau, kaufmänn. Lehre in Genf. Einstieg in die familieneigene Seilerei, Weiterführung des Betriebs. 1854 Gemeindeschreiber von Waldenburg, 1857 im Direktorium der kommunalen Uhrenfabrikation, 1859 Übernahme derselben mit Louis Tschopp, ab 1870 Alleininhaber (Gedeon Thommen-Uhrenfabrikation, später Marke Revue Thommen), in den 1880er Jahren Übergang zur Massenfabrikation. Ab 1865 Mitinitiant und ab 1878 Präs. der Waldenburgerbahn. 1860-90 Gemeinderat von Waldenburg, in der radikalen Fraktion 1864-90 Baselbieter Landrat und 1875-90 Nationalrat. Weitere Ämter im Schnittpunkt von Wirtschaft und Politik, z.B. Bankrat der Kantonalbank, Verwaltungsrat der Hypothekenbank.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 487
Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997, 156

Autorin/Autor: Bernard Degen