No 8

Riggenbach, Rudolf

geboren 11.11.1822 Zeglingen, gestorben 17.10.1896 Arlesheim, ref., von Zeglingen. Sohn des Johann Ulrich, Landwirts, und der Anna geb. Schneider. ∞ 1847 Katharina Dornacher. 1841-44 Rechtsstud. in Bern und Heidelberg. 1845-51 Schreiber, 1851-55 Präs. des Bezirksgerichts Arlesheim. Als Freisinniger (zuerst dem gemässigten, später dem radikalen Flügel angehörig) 1851-57 im Landrat des Kt. Basel-Landschaft, 1856-61 im Ständerat und 1857-63 im Regierungsrat (Justiz- und Polizeidep., ab 1860 Justizdep.). Im Streit um die Revision der Kantonsverfassung 1862-63 verlor R. seine polit. Ämter, worauf er ein Advokaturbüro in Binningen führte. 1869-96 war er erneut Gerichtspräs. in Arlesheim. R. galt als unabhängiger und differenziert denkender Politiker.


Literatur
– R. Blum, Die polit. Beteiligung des Volkes im jungen Kt. Baselland (1832-1875), 1977
Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997, 125

Autorin/Autor: Heinrich Riggenbach