No 5

Plattner, Johann Heinrich

geboren 13.8.1795 Liestal, gestorben 18.10.1862 Olten, ref., von Liestal. Sohn des Johann Heinrich, Strumpfmachers, und der Catharina Gysin. ∞ 1819 Emilie Gysin, Tochter des Johann Jakob, Bäckers und Wirts. Kaufmänn. Ausbildung. Spinnereibesitzer in Niederschönthal, ab 1857 Inhaber eines Tuchladens in Olten. P. leitete am 29.11.1830 die 2. Bubendörfer Versammlung, an der die Landbürger von Basel die Rechtsgleichheit forderten. 1831 war er Mitglied der provisor. Baselbieter Regierung, 1832, 1838 und 1850 Verfassungsrat, 1832 Landrat, 1833 Teilungskommissär, 1834-44 Regierungsrat (Finanzen) und 1840 Tagsatzungsgesandter. 1849-51 sass P. im Nationalrat, wo er zu den Linken zählte. In Baselland gehörte er aber zur regierungskonformen Gruppierung, die später Ordnungspartei genannt wurde.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 482
Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997, 120

Autorin/Autor: Kaspar Birkhäuser