No 3

Gysin, August

geboren 30.6.1816 Liestal, gestorben 13.6.1876 Liestal, ref., von Liestal. Sohn des Johann Jakob, Gerbers und Gemeindepräs. von Liestal, und der Maria geb. Buser. Ledig. Schulen in Liestal und Aarau, Stud. der Rechte in Heidelberg. 1840-42 zweiter, 1842-54 erster Obergerichtsschreiber in Liestal. G. engagierte sich im Kt. Baselland für die polit. Opposition und setzte sich als Verfassungsrat 1850 für direkt-demokrat. Änderungen ein. Mit Emil Remigius Frey gehörte er zu Beginn der 1850er Jahre zu den Kritikern der Verfilzung von Regierung und Centralbahn-Gesellschaft. 1854-57 hatte er als Regierungsrat das Justiz- und Polizeidep. inne. Mit der gesamten "Knorzer"-Regierung um Frey wurde er abgewählt. Von Juli 1855 bis Juni 1856 Ständerat in der Fraktion der Linken. 1857 kurz Obergerichtspräs. und Staatsanwalt, dann 1858-76 wieder erster Obergerichtsschreiber.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 480

Autorin/Autor: Kaspar Birkhäuser